Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

In Bad Lippspringe entsteht ein neues Gebäude für eine Intensivpflege-WG

07.09.2018

In Bad Lippspringe entsteht ein neues Gebäude für eine Intensivpflege-WG

Symbolischer planmäßiger Spatenstich bereitet Boden für Erweiterung

An der Antoniusstraße in Bad Lippspringe ist jetzt der symbolische Spatenstich für ein Bauprojekt erfolgt, das den Gesundheitsstandort weiter aufwerten wird. In direkter Nachbarschaft zur Karl-Hansen-Klinik des Medizinischen Zentrums für Gesundheit (MZG) entsteht in den nächsten Monaten ein Gebäude für Menschen mit schwerwiegenden Atemwegserkrankungen im Erwachsenenalter sowie eine Praxisfläche für einen niedergelassenen Hausarzt.Das MZG investiert rund 7,2 Millionen Euro in das Projekt. Der Baubeginn soll noch in diesem Jahr erfolgen.

Die Bewohner und Bewohnerinnen werden durch den ambulanten Intensivpflegedienst „Mehr Zeit Gemeinsam“ rund um die Uhr an sieben Tagen in der Woche betreut. Der Stützpunkt des Intensivpflegedienstes wird auch in dem Neubau sein.

„In der Region gibt es einen hohen Bedarf an Betreuungsplätzen für Menschen, die auf intensivmedizinische Hilfe und künstliche Beatmung angewiesen sind“, sagt der MZG-Geschäftsführer Achim Schäfer. „Wir reagieren mit der Erweiterung auf die Bedürfnisse der Menschen und runden unsere baulichen Aktivitäten an der Antoniusstraße ab.“ Bürgermeister und Aufsichtsratsvorsitzender Andreas Bee: „Ich freue mich, dass mit dieser Form des betreuten Wohnens Menschen mit einem intensiven Pflegebedarf Lebensqualität in einem häuslichen Umfeld geboten wird.“

In der Tat wird hier bereits vielfältig gebaut. In drei Bauabschnitten wird mit einem Aufwand von rund 30 Millionen Euro die Karl-Hansen-Klinik modernisiert und erweitert.Für die Wohngemeinschaften sind beim Land Nordrhein-Westfalen Fördermittel im Rahmen des Wohnraumförderungsprogramms 2018 bis 2022 beantragt. „Damit entsteht für die Betroffenen finanzierbarer Wohnraum, was die Attraktivität der Einrichtung weiter steigert und den gesellschaftlichen Bedürfnissen Rechnung trägt“, sagt Achim Schäfer.

www.medizinisches-zentrum.de

Bild: Symbolische Spatenstiche (v. l.): Alberto Oliveira (Pflegedienstleitung), Dennis Schlepper, schlepperarchitektur/Architekturbüro Breithaupt, Rudolf Henkel und Martin Brockmeyer (Architekturbüro Brockmeyer und Rüting), Michael Ennenbach (Kfm. Direktor), Andreas Bee (Aufsichtsratsvorsitzender), Sandra Warachewicz (Betriebsratsvorsitzende), Achim Schäfer (Geschäftsführer), Prof. Dr. Dr. Andreas S. Lübbe (Ärztlicher Direktor), Prof. Dr. Wolfgang Greiner und Hans Gerwinn (Aufsichtsratsmitglieder) und Lothar Kropp (Projektleiter).

Foto: Heiko Appelbaum

Kontakt

Stadt Bad Lippspringe
Friedrich-Wilhelm-Weber-Platz 1
33175 Bad Lippspringe 

Telefon: +49 (0) 52 52 / 26 - 0
Telefax: +49 (0) 52 52 / 26 - 166

E-Mail senden

Logo Heilklima Premium Class
 
 

Newsletter

Melden Sie sich jetzt an und lassen Sie sich per E-Mail über aktuelle Meldungen und Event-Highlights aus Bad Lippspringe und der Gartenschau informieren.

 

Prospekte

Prospekte und mehr können Sie hier direkt online einsehen oder sich per Post nach Hause bestellen.