Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Hörschutz für Kinderohren soll Aufmerksamkeit fördern

05.04.2019

Hörschutz für Kinderohren soll Aufmerksamkeit fördern

Schülerinnen und Schüler tragen im Unterricht Kopfhörer und die Lehrerin hat nichts dagegen? An der Gesamtschule Elsen wird es dieses Bild jetzt häufiger geben. Aus den Kopfhörern schallt allerdings keine Musik. Im Gegenteil: Es handelt sich um zertifizierte Gehörschützer, die speziell für Kinderohren angefertigt wurden und sich in anderen Schulen bereits bewährt haben.

„Einige Kinder, die besonders sensibel auf Umwelteinflüsse reagieren, werden so in ihrer Konzentrationsfähigkeit maßgeblich gefördert“, sagt Dr. Siegfried Martini. Er ist Schulleiter der Gesamtschule Elsen und freut sich darüber, dass Dr. Jörg Bachmann, Leitender Oberarzt in der HNO-Klinik Bad Lippspringe, seine Schule mit einem Klassensatz der Kopfhörer ausgestattet hat.
„Unser Anliegen ist es, auf Lärmbelastung im Schulalltag aufmerksam zu machen und gleichzeitig Schülerinnen und Schülern zu helfen, die geräuschbedingte Aufmerksamkeitsdefizite haben und sich leicht ablenken lassen“, sagt Dr. Jörg Bachmann. Nach den ersten Einsätzen wird die Schule von ihren Erfahrungen berichten, sodass Bachmann von einer Art „Mini-Forschungsprojekt“ spricht.
„Das Projekt passt gut zur HNO-Klinik Bad Lippspringe, da es hier eine hohe Kompetenz im Bereich Störungen des Hörens im Kindesalter gibt“, sagt Michael Schröder, Stellvertretender Kaufmännischer Betriebsleiter der Karl-Hansen-Klinik.
In der Gesamtschule Elsen haben Lehrerinnen und Lehrer Zugriff auf die Gehörschützer und können sie gezielt ausleihen. „Es ist nicht unser Ziel, alle Schülerinnen und Schüler mit einem Gehörschutz auszustatten“, sagt Dr. Siegfried Martini. „Wir fördern individuell und bauen auf die Erfahrungen anderer Schulen.“
Dass allein durch das Vorhandensein der Gehörschützer die Sensibilisierung für das Thema Lärm im Schulalltag gefördert wird, könnte ein Nebeneffekt sein. Schließlich sind auch Lehrerinnen und Lehrer mitunter von einem hohen Geräuschpegel betroffen. Diese mit Gehörschützern auszustatten ist aber sicher keine Lösung.

Bild: Juliane, Aleksandra, Celina und Abdalla (vorn v. l.) aus der Klasse 5 b der Gesamtschule Elsen testen die Gehörschützer vor dem Praxiseinsatz. Dr. Siegfried Martini, Dr. Jörg Bachmann und Michael Schröder (hinten v. l.) haben das Projekt auf den Weg gebracht.

Foto: Heiko Appelbaum

Kontakt

Stadt Bad Lippspringe
Friedrich-Wilhelm-Weber-Platz 1
33175 Bad Lippspringe 

Telefon: +49 (0) 52 52 / 26 - 0
Telefax: +49 (0) 52 52 / 26 - 166

E-Mail senden

Logo Heilklima Premium Class
 
 

Newsletter

Melden Sie sich jetzt an und lassen Sie sich per E-Mail über aktuelle Meldungen und Event-Highlights aus Bad Lippspringe und der Gartenschau informieren.

 

Prospekte

Prospekte und mehr können Sie hier direkt online einsehen oder sich per Post nach Hause bestellen.