Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Neue Abwassersatzung für Bad Lippspringe ist in Kraft

21.01.2020

Neue Abwassersatzung für Bad Lippspringe ist in Kraft

Wer in Bad Lippspringe einen eigenen Gartenwasserzähler hat, bekommt in den nächsten Tagen Post von der Stadt. Der Grund: Der Stadtrat hat im November 2019 eine neue Abwassersatzung beschlossen, die zum 1. Januar in Kraft getreten ist. Davon betroffen sind auch die 520 örtlichen Haushalte, die einen Gartenwasserzähler installiert und angemeldet haben.

Laut Kämmerer Till Kremeyer gibt es zwei zentrale Veränderungen zur bisher üblichen Praxis: Zum einen sind von diesem Jahr an nur noch geeichte Wasserzähler zulässig. Gleichzeitig ist der ordnungsmäße Einbau des Zählers ab sofort verpflichtend und muss durch einen Installateur nachgewiesen werden.

Und es gibt eine zweite wichtige Neuerung: Künftig können die Zählerstände nicht mehr per Mail oder telefonisch an die Stadt weitergegeben werden. Diese Aufgabe übernimmt ab 2020 ein Mitarbeiter der Stadtverwaltung zwischen November und Dezember. Pro Ablesevorgang ist ein Betrag von 30 Euro fällig.

Für das Jahr 2019 bleibt es noch bei der bisher gültigen Regelung, darauf weist Kremeyer ausdrücklich hin. Die Zählerstände für das vergangene Jahr sind möglichst per Mail bis spätestens zum 31. Januar zu melden, und zwar an: kaemmerei@bad-lippspringe.de.

Die Neuregelung hat einen konkreten Hintergrund: Schmutzwasser, wie aus der Toilettenspülung etwa, wird in die Kanalisation geleitet und muss anschließend gereinigt werden. Dafür erhebt Bad Lippspringe wie die anderen Gemeinden auch eine Abwassergebühr. Die Gebühr wird allerdings auch für Leitungswasser fällig, mit dem Gartenbesitzer ihren Salat gießen oder den Rasen sprengen. Wer einen Gartenwasserzähler installiert, umgeht die Abwassergebühr für Leitungswasser, das allein dem Garten zugutekommt und auch dort versickert. Die Abwassergebühr kann entsprechend gemindert werden.

Das Schreiben der Stadt an die betroffenen Haushalte hat mehrere Anlagen. Es handelt sich dabei um das Merkblatt "Über die Änderungen der Berücksichtigung von Gartenwasserzählern" sowie den Antrag auf Minderung der Abwassergebühr (Fristende: 30. September 2020). Beigefügt sind zudem ein Formular zum Wechsel von Wasserzählern sowie ein Hinweisblatt mit praktischen Tipps zum sparsamen Umgang mit Wasser.

Für weitergehende Fragen stehen Herr Ralf Heggemann (05252-26128) und Herr Kurt Witte (05252-26288) von der Stadt Bad Lippspringe zur Verfügung.

Kontakt

Stadt Bad Lippspringe
Friedrich-Wilhelm-Weber-Platz 1
33175 Bad Lippspringe 

Telefon: +49 (0) 52 52 / 26 - 0
Telefax: +49 (0) 52 52 / 26 - 166

E-Mail senden

Logo Heilklima Premium Class
 
 

Newsletter

Melden Sie sich jetzt an und lassen Sie sich per E-Mail über aktuelle Meldungen und Event-Highlights aus Bad Lippspringe und der Gartenschau informieren.

 

Prospekte

Prospekte und mehr können Sie hier direkt online einsehen oder sich per Post nach Hause bestellen.