Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Privatsphäre-Einstellung

Wir verwenden auf dieser Website Cookies, die für den Betrieb der Website notwendig sind und deshalb auch nicht abgewählt werden können. Wenn Sie wissen möchten, welche Cookies das sind, finden Sie diese einzeln im Datenschutz aufgelistet. Unsere Webseite nutzt weiterhin externe Komponenten (Youtube-Videos), die ebenfalls Cookies setzen. Durch das Laden externer Komponenten können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Google Translate

Mit Google Translate kann diese Webseite in andere Sprachen übersetzt werden. Wenn Sie eine Sprache auswählen, rufen Sie Inhalte auf Google-Servern ab. Der Webseitenbetreiber hat keinen Einfluss auf die Verarbeitung Ihrer Daten durch Google. Wenn Sie nicht möchten, dass Ihre Daten an Google übermittelt werden, schließen Sie dieses Fenster mit einem Klick auf "X".

Um die Sprachwahl nutzen zu können, müssen Sie zunächst das Laden von externen Komponenten erlauben.

Die Wewelsburg

Die einzige Dreiecksburg Deutschlands in heute noch geschlossener Bauweise. Sie erhebt sich hoch über dem Almetal auf einem Bergsporn im Ortsteil Wewelsburg (Stadt Büren) im Kreis Paderborn.

In der Wewelsburg: Jugendherberge und Kreismuseum

Die Wewelsburg wurde 1603–1609 im Stil der Weserrenaissance als Nebenresidenz der Paderborner Fürstbischöfe erbaut. 

In der dreiflügeligen Anlage befindet sich eine Jugendherberge und das Kreismuseum Wewelsburg mit dem Historischen Museum des Hochstifts Paderborn. Im Historischen Museum wird die Geschichte des Paderborner Landes von den Anfängen der Besiedlung bis zur Säkularisation (1802) vorgestellt.

Weiterhin gehören zum Kreismuseum Wewelsburg die zeitgeschichtliche Dokumentation ”Wewelsburg 1933–1945-Kult- und Terrorstätte der SS” sowie die Ausstellung über “Deutsche im östlichen Mitteleuropa-Flucht-Vertreibung-Integration”. Beide Ausstellungen befinden sich in dem ehemaligen Wachgebäude auf dem Burgvorplatz.

Die Trägerschaft

Alleiniger Träger des Kreismuseums Wewelsburg ist der Kreis Paderborn. Unter dem folgenden Link gelangen Sie zur Webseite des Kreises.

So erreichen Sie die Wewelsburg

Kreismuseum Wewelsburg
Burgwall 19, 33142 Büren-Wewelsburg

Telefon: 02955 / 76220
Telefax: 02955 / 762222

E-Mail: krsmsmwwlsbrgt-nlnd
Webseite: https://www.wewelsburg.de

Kartenansicht

Kreismuseum Wewelsburg
Burgwall 19
33142 Büren-Wewelsburg