Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Klimaschutzkonzept

Klimaschutz

Integriertes Kommunales Klimaschutzkonzept (IKKK)

2008 wurde im Rat einstimmig die Teilnahme am Wettbewerb "Klimakommune NRW" beschlossen. Daraus ging 2009 der Zusammenschluss einiger Teilnehmer (35 Kommunen) im Netzwerk "Kommunale Klimakonzepte" hervor.

Die Stadt Bad Lippspringe nimmt als Gründungsmitglied an dem Zusammenschluss teil.

Nähere Informationen finden Sie auf dem unten beigefügtem Link.

Nach Aufhebung der Haushaltssperre des Bundes wurde im Oktober 2010 mit der Bearbeitung des Konzeptes begonnen. Die Erstellung wurde mit 60% (Förderkennzeichen: 03KS1193) durch Fördermittel des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestags, unterstützt. Viele Akteure haben bei der Erstellung des Konzeptes mitgewirkt, u.a. infas enermetric GmbH, VVGmbH, Bad Lippspringe Marketing Gmbh, Medizinisches Zentrum für Gesundheit, örtliche Industrie- und Handwerksbetriebe, Bürgerinnen und Bürger der Stadt Bad Lippspringe, Bildungseinrichtungen, Landwirtschaft, Forstwirtschaft, Energieversorger, Wirtschaftsförderung, Architekten und Planer.

Die Fertigstellung des Konzeptes erfolgte im September 2011.

Die Ist-Analyse des gesamtstädtischen Energieverbrauchs (öffentliche Liegenschaften, private Haushalte, Handwerk, Gewerbe, Verkehr) diente als Grundlage für die Ermittlung von Reduzierungspotentialen und Schwachstellen. Daraus wurden Projekte für die unterschiedlichen Handlungsfelder entwickelt, die im Maßnahmenkatalog festgehalten wurden. 

Im Jahr 2009 lag der CO2-Ausstoß im Stadtgebiet Bad Lippspringe 23% unter dem Bundesdurchschnitt. Nach Auswertung des Maßnahmenkatalogs besteht die Möglichkeit, die CO2-Emissionen bis zum Jahr 2020 um 23.302 to/a zu senken, dies entspricht einer Minderung von ~20%. Ziel des Bundes ist es, den CO2-Ausstoß bis 2020 um 40%, bis 2050 um 80-95% zu senken.

Das Kimaschutzkonzept können Sie sich unten ansehen.

 
 

Weitere Informationen

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit
BMU Klimaschutzinitiative
Projektträger Jürlich
 

Kontakt

Stadt Bad Lippspringe
Friedrich-Wilhelm-Weber-Platz 1
33175 Bad Lippspringe 

Telefon: +49 (0) 52 52 / 26 - 0
Telefax: +49 (0) 52 52 / 26 - 166

E-Mail senden

Logo Heilklima Premium Class
 
 

Newsletter

Melden Sie sich jetzt an und lassen Sie sich per E-Mail über aktuelle Meldungen und Event-Highlights aus Bad Lippspringe und der Gartenschau informieren.

 

Prospekte

Prospekte und mehr können Sie hier direkt online einsehen oder sich per Post nach Hause bestellen.