Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Seniorenbeirat

Senioren

Die Entstehung

Im Sommer 1995 regte der Rat der Stadt die Einrichtung eines Seniorenbeirates an. Die Stadtverwaltung lud die älteren Bürgerinnen und Bürger sowie die in der Seniorenarbeit Tätigen zu einer Aussprache hierüber ein. Man beschloss, dass ein Kreis von unabhängigen Senioren den Seniorenbeirat einrichten solle. Es stellten sich einige Teilnehmer/innen der Versammlung freiwillig dafür zur Verfügung.
In der Meinung, dass ein wie in größeren Städten öffentlich zu wählender Beirat für Bad Lippspringe zu aufwendig ist, beschloss diese Gruppe einen Arbeitskreis zu bilden, der einem Seniorenbeirat entsprechend tätig, aber nicht wie ein solcher institutionalisiert ist. Als besondere Würdigung seiner langjährigen Tätigkeit wurde der Seniorenbeirat mit Beschluss des Rates der Stadt Bad Lippspringe vom 14.12.2016 in die Hauptsatzung der Stadt aufgenommen.

Die Konzeption

Der Seniorenbeirat ist politisch und konfessionell völlig unabhängig und unterliegt keiner Weisung.
Er ist offen für jeden weiteren an den Aufgaben des Seniorenbeirates und an der Mitarbeit Interessierten; einzige Voraussetzung ist 60+. Die Zusammenarbeit ist zwanglos. Deshalb wird auf eine besondere Satzung verzichtet. Alle Mitglieder sind gleichberechtigt.
Es wird ein Vorsitzender gewählt, der die Funktion des Sprechers ausübt und die Versammlungen leitet.
Der Seniorenbeirat arbeitet eng mit der Städtischen Servicestelle Familie, Kinder, Seniorinnen und Senioren zusammen und unterstützt sie. An den Versammlungen des Seniorenbeirates, in denen besprochen wird, was zu tun ist, beteiligt sich die Familienmanagerin der Stadt.
Zu den regelmäßigen Zusammenkünften trifft sich der Seniorenbeirat am ersten Mittwoch des Monats, ab 15.00 Uhr, mit Ausnahme des Monats Januar, im Haus Hartmann.

Die Aufgaben

Ergründung von Bedürfnissen der Seniorinnen und Senioren und Bemühung um entsprechende Maßnahmen seitens der zuständigen Dienststellen.
Aktivitäten fördern. Interessierte Senioren (60+) zum Mitmachen anregen.
Alle Bad Lippspringer Seniorenvertretungen wurden aufgefordert einen Vertreter in den Seniorenbeirat zu entsenden, um so eine Vernetzung aller Senioren zu erreichen und damit beispielsweise Doppelveranstaltungen zum selben Thema auszuschließen.
Organisation informativer oder anregender Veranstaltungen.
Öffentliche Bekanntmachung der für die Senioren bestimmten Angebote.
Gelegentliche Überprüfung des Städtischen Wegweisers für Senioren.
Beobachtung der Ratssitzungen, des Stadtgeschehens, des Verkehrs, der öffentlichen Einrichtungen usw. Reaktion, wenn es im Interesse der Senioren wünschenswert ist.
Nutzung des für den Seniorenbeirat eingerichteten Schaukastens im Haus Hartmann.

Ansprechpartner

Karin Grieser

Ansprechpartner - Seniorenbeirat

Drosselweg 36
33175 Bad Lippspringe
05252 / 53696
0162 / 1775549

Kontakt

Stadt Bad Lippspringe
Friedrich-Wilhelm-Weber-Platz 1
33175 Bad Lippspringe 

Telefon: +49 (0) 52 52 / 26 - 0
Telefax: +49 (0) 52 52 / 26 - 166

E-Mail senden

Logo Heilklima Premium Class
 
 

Newsletter

Melden Sie sich jetzt an und lassen Sie sich per E-Mail über aktuelle Meldungen und Event-Highlights aus Bad Lippspringe und der Gartenschau informieren.

 

Prospekte

Prospekte und mehr können Sie hier direkt online einsehen oder sich per Post nach Hause bestellen.