Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Privatsphäre-Einstellung

Wir verwenden auf dieser Website Cookies, die für den Betrieb der Website notwendig sind und deshalb auch nicht abgewählt werden können. Wenn Sie wissen möchten, welche Cookies das sind, finden Sie diese einzeln im Datenschutz aufgelistet. Unsere Webseite nutzt weiterhin externe Komponenten (Youtube-Videos), die ebenfalls Cookies setzen. Durch das Laden externer Komponenten können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Google Translate

Mit Google Translate kann diese Webseite in andere Sprachen übersetzt werden. Wenn Sie eine Sprache auswählen, rufen Sie Inhalte auf Google-Servern ab. Der Webseitenbetreiber hat keinen Einfluss auf die Verarbeitung Ihrer Daten durch Google. Wenn Sie nicht möchten, dass Ihre Daten an Google übermittelt werden, schließen Sie dieses Fenster mit einem Klick auf "X".

Um die Sprachwahl nutzen zu können, müssen Sie zunächst das Laden von externen Komponenten erlauben.

King's Land

Ludwig dient seinem König bis zum Äußersten. Er will Jütlands Heide urbar machen und scheut keine Widerstände. Der dänische Oscar-Beitrag begeisterte das New York Magazine: "Ein mitreißendes Epos, wie man es nur noch selten zu sehen bekommt".

King's Land
King's Land

Termine

Fr, 26.07.2024, 19:30 Uhr - 21:20 Uhr
Mi, 31.07.2024, 19:30 Uhr - 21:20 Uhr

Ort

Odins Filmtheater im Lippe-Institut
Arminiuspark 7
33175 Bad Lippspringe

2024, 2 Std 08 Min, FSK 16, Drama, Abenteuer, Historie, Überlänge
Im Dänemark des 18. Jahrhunderts erklärt König Frederik V., dass die wilde Heide Jütlands gezähmt, kultiviert und kolonisiert werden muss. Dadurch soll sich die Zivilisation ausbreiten und können neue Steuern für die königliche Familie eingetrieben werden. Doch niemand wagt es, dem Erlass des Königs Folge zu leisten. Erst im Spätsommer 1755 beschließt ein einsamer Soldat namens Ludvig von Kahlen (Mads Mikkelsen), seinem Traum zu folgen und in die Heide zu gehen, in der Hoffnung, dass sie ihm Reichtum und Ehre bringen würde. Doch auf ihn warten vor allem brutale Straßenräuber und gefräßige Wölfe, die auf dem wilden Land ihr Unwesen treiben. Ein Überlebenskampf – vor allem gegen die unerbittliche Natur – beginnt. Hinzu kommt ein Schurke, der sich als böser als ein Bond-Bösewicht erweist.

Wenig glaubhaft bleibt auch, dass ein treuer Soldat des Königs vom „Naturburschen“ – Typ allein ganze Felder anlegen kann. Die Umstände werden dennoch hart und realistisch vorgeführt. Der Feinfühlig und angenehm langsam geschilderte Film entwickelt eine gewisse Kraft und kann für Freunde kistprischer Erzählungen einen Reiz entwickeln. Fazit: Solide, allerdings mit krassen Gewaltspitzen

Basiert auf dem dänischen Bestseller “The Captain and Ann Barbara” von Ida Jessen.